Veteranenfreunde St. Leon e.V.

Home | Aktuelles | Termine | Archiv | Chronik | Historie | Links

        

  Ferrari 308 GTB

   
  


«   1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
| 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29   »

     

Baujahr: 1976
Motor: Achtzylinder-V-Motor
Hubraum: 2925 cm3
Getriebe: 5-Gang-Getriebe mit Kulissenschaltung; Hinterradantrieb
Leistung: 227 PS/167 kW
Höchstgeschwindigkeit: 255 km/h
Leergewicht: 1320 kg
Produktionszeitraum:  1976-1980; Stückzahl: 2897
 
Besitzer:
  
Jürgen

Der 308 GTB legte die Basis für eine überaus erfolgreiche Fahrzeugreihe:

308 GTBi/GTSi (1981-82, Benzin-Einspritzung: iniezione), GTBi/GTSi Quattrovalvole (1982-85, Vierventiltechnik), 208 GTB/GTS und 208 GTB turbo (2 l-V8-Motor, für den italienischen Markt produziert; Steuergründe!).

Bei der Bezeichnung 308 stehen die ersten zwei Ziffern für den Hubraum in Dezilitern, hier also für Motoren mit drei Litern Hubraum. Die dritte Ziffer nennt die Anzahl der Zylinder. Die Buchstaben „GT“ stehen für Gran Turismo; der darauf folgende für „Berlinetta“, also eine kleine Berlina-Limousine (alle Berlinettas von Ferrari sind Zweisitzer mit geschlossenem Cockpit).
 
Bis 1977 wurden die Karosserien aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) gefertigt (Vetroresina); diese rostfreien Exemplare gelten auch wegen der geringen Stückzahl (808) und des niedrigeren Leergewichts als beliebteste Fahrzeuge der Modellreihe.

Der 308 GTS (Spider) wurde unter anderem durch die US-TV-Serie Magnum bekannt.