Veteranenfreunde St. Leon e.V.

Home | Aktuelles | Termine | Archiv | Chronik | Historie | Links

      

Mercedes-Benz 250 C ("/8") W 114 Coupé

  
  


«   1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29  
»

 

Baujahr: 1969
Motor: Reihensechszylinder
Hubraum: 2496 cm3
Leistung: 130 PS/96 kW bei 5400 U/min
Getriebe: Viergang-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit:  180 km/h
Leergewicht: 1.360 kg
Produktionszeitraum: 1968-1972; Stückzahl: 8.824
  

Besitzer:

 

Hans-Jürgen

 


Nach dem Erstproduktionsjahr 1968 werden die Fahrzeuge der Baureihen W 114 (Sechszylindermotor) und W 115 (Vierzylinder und Diesel) umgangssprachlich "Strich Acht" genannt. Mit knapp 2 Millionen Einheiten erreichte der Strich Acht von 1968 bis 1976 die gleiche Stückzahl wie die nach dem Krieg produzierten Mercedes-Pkw vor ihm zusammen. Erster Mercedes-Serien-Pkw mit Schräglenker-Hinterachse ("Diagonal-Pendelachse"). Die klare Linienführung der Karosserie stammt von Paul Bracq. 

Das Coupé mit niedrigem Dach und fehlender B-Säule war nur als Sechszylinder erhältlich. Äußeres Erkennungsmerkmal der Spitzenmotorisierung: die doppelte vordere Stoßstange.