Veteranenfreunde St. Leon e.V.

Home | Aktuelles | Termine | Archiv | Chronik | Historie | Links

      

 Mercedes-Benz 230 SL (W 113)

("Pagode")

  
  


«   1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29
  »

 

Baujahr: 1965
Motor: Sechszylinder-Reihenmotor
Hubraum: 2306 cm³
Leistung: 150 PS (110 kW) bei 5500 U/min
Getriebe: 4-Gang-Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Leergewicht: 1295 kg
Produktionszeitraum: 1963-1967; Stückzahl 19.831
  

Besitzer:

   

Uli

     

      

Der Wagen wurde 1990 aus Santa Barbara/Kalifornien reimportiert. Karosserie und Innenausstattung sind original, die Technik wurde überholt.

 

*   *   *

  

Der 230 SL ist ein zweisitziges Faltdach-Cabriolet, das im Volksmund wegen des zusätzlich lieferbaren, nach innen gewölbten Hardtops Pagode genannt wird. Die Pagode ist die Nachfolgerin des 190 SL und des legendären Flügeltürer-Coupés und Roadsters 300 SL. Die Zusatzbezeichnung SL steht für „Super Leicht“.

   

Der Pagoden-SL gilt als der erste Sportwagen mit einer Sicherheitskarosserie (Knautschzonen vorne und hinten sowie steife Fahrgastzelle). Charakteristika: glatte Flächen, viel Nutzraum und Verzicht auf Zierelemente; im Innenraum gibt es keine harten Ecken und Kanten.

 

Kultauto der 60er Jahre, das in zahlreichen Hollywood-Filmen vertreten war. Auch bei Frauen sehr beliebt (Doris Day, Sophia Loren, Kim Basinger).

 

Nahezu 40 Prozent der Pagoden-Produktion wurden nach Nordamerika verkauft. Das California Coupé hat statt des Cabrioverdecks ein Hardtop.

 

Der Neupreis betrug 1963 21.700 DM.

   

In Europa und speziell in Deutschland sind die Pagoden-SL seit Jahren gesuchte Liebhaberfahrzeuge.